Adressen  

Auto und Verkehr

Sicher macht man sich vor dem Urlaub schon Gedanken über seinen Aufenthalt auf der Insel und im Hotel.
Vielen Pauschaltouristen reicht es aus, die Tage am Strand oder Pool zu verbringen und nur gelegentlich die Angebote der Reiseleitung für Ausflüge in Anspruch zu nehmen.

Wiederum andere Touristen wollen neben der Erholung am Strand aber auch Land und Leute kennen lernen. Das geht neben Wanderungen und Fahrradtouren mit dem Auto auf Korfu ganz problemlos.

Wenn Sie sich ein Fahrzeug mieten wollen empfehle ich Ihnen die Fa. NSK Travel in Roda.  Siehe auch
[ Roda ]   [ Autovermietung ]

Für Zweiradfreaks hat Bernd Jordan freundlicherweise seine Seite http://www.z-z-r.de zur Verfügung gestellt.

Bernd ist erfahrener Griechenland Biker und gibt auf dieser Seite sehr wertvolle Tipps weiter. Diese Seite wird regelmäßig von ihm überarbeitet und aktualisiert. Hier gibt es ein Video wie es nicht sein sollte.

Nachdem Sie sich mit ihrem Fahrzeug vertraut gemacht haben kann es auch schon losgehen.

Bitte beachten Sie, das in Griechenland die generelle Gurtpflicht besteht. Kinder unter 10 Jahren gehören auf den Rücksitz. Fragen Sie bei Ihrem Autovermieter nach geeigneten Kindersitzen welche Sie gegen Gebühr ausleihen können.

Das Autofahren auf Korfu unterscheidet sich kaum von dem in Deutschland. Die Verkehrsregeln sind nahezu die gleichen wie bei uns, nur die Straßen haben einen völlig anderen Charakter. Durch die geographischen Bedingungen sind viele Straßen schmal und sehr kurvenreich und haben in bestimmten Regionen der Insel Achterbahncharakter. Bei Ihrem Transfer zum Hotel konnten Sie bestimmt schon die eine oder andere Strecke in Augenschein nehmen und sich ein Bild von den Verkehrsverhältnissen machen.

Lassen Sie sich davon bitte nicht abschrecken. Es macht sehr viel Spaß die Insel mit dem Auto zu erkunden, denn Sie landen unerwartet in wunderschönen Ecken, die die Reiseleitung nicht im Angebot hat und die Ihnen sonst entgehen würden.

Verkehrsschilder der Spezies "Schilderwald" sind auf Korfu gänzlich unbekannt. Lediglich in der Hauptstadt werden Sie gelegentlich Verkehrszeichen finden, welche für die Einheimischen aber mehr "Empfehlungscharakter" haben. Auch sollten Sie sich an Ampeln grundsätzlich (auch wenn Sie Grün haben) davon überzeugen, das nicht doch noch Spiros & Co von der Seite heran geschossen kommen und bei Rot in die Kreuzung rasen.

Straßenmarkierungen wie wir sie kennen werden Sie auf Korfu vergeblich suchen. Sollten Sie eine Fahrt nach Kerkyra planen ist es zu empfehlen sich äußerst defensiv zu verhalten. Hier in der Stadt bewegt sich eigentlich jeder wie er will, keiner wie er soll, und alle machen mit. Das ganze Verkehrssystem ist auf gegenseitiger Rücksichtnahme aufgebaut und man erwartet auch von Ihnen, das Sie sich dem entsprechend verhalten. Dann sollte In Kerkyra nichts mehr schief gehen.

Tipp: Wir fahren in Kerkyra immer zu den gebührenpflichtigen Parkplätzen an der Esplanade oder am alten Hafen. Am alten Hafen finden Sie für 1,50 Euro (Stand 2006) immer einen zeitlich unbegrenzten, freien Stellplatz wohingegen Sie an der Esplanade evtl. warten wie vor einem deutschen Parkhaus zur Sommer-Schluss-Verkauf-Zeit. Vom alten Hafen sind Sie auch in 5 Minuten zu Fuß in der Altstadt und können von dort aus die Sehenswürdigkeiten erreichen. Bitte stellen Sie ihren Wagen niemals neben einer gelben Markierung ab. Die Parkgebühr beträgt dort 65,-- Euro  ( eigene Erfahrung ),  wird von den korfiotischen Politessen erhoben und ist bei der hiesigen Polizeidienststelle in bar zu bezahlen. Sollten Sie das versäumen, rechnen Sie zu Hause bitte mit Post von Ihrem Autovermieter, denn der will ihr Ticket auch nicht bezahlen.

Die zugelassenen Höchstgeschwindigkeiten In Griechenland :

                                                                                Geschlossene Ortschaft         50 km/h

                                                                                 Landstraßen                              80 km/h

                                                                                 Autobahnen                              120 km/h

Allerdings: Eine Autobahn gibt es auf Korfu nicht. Einzig die Hauptstraße die nach Norden aus Kerkyra hinausführt ist für 70 Km/h zugelassen. Was die Einheimischen dann so als Landstraße betrachten, benutzen sie auch dementsprechend. Sehe ich einen eiligen Korfioten im Rückspiegel, sehe ich zu, dass ich den so schnell und gefahrlos wie möglich vor mir lasse. Notfalls wird an einer geeigneten Stelle angehalten und Spiros kann Gas geben. Die kennen ihre Straßen besser als ich, und ich habe mehr Zeit als die.  Und auch auf Korfu gibt es Radarkontrollen mit welchen die ortsansässigen Ordnungshüter das Gemeindesäckel auffüllen wollen. Bei entsprechender Fahrweise schont das ungemein die Urlaubskasse, denn die Strafen sind in Griechenland ungleich drastischer  als bei uns in Deutschland.

Schon nach Ihrer ersten "Fahrstunde" werden Sie feststellen, dass die Straßen auf Korfu eigentlich nur aus Kurven und Schlaglöchern bestehen. Deshalb nach einem Regenschauer NIEMALS durch Pfützen fahren. Kein Mensch kann Ihnen sagen wie tief die voll gelaufenen Schlaglöcher sind und ein Echolot werden Sie mit Sicherheit auch nicht zur Verfügung haben. Einmal richtig in so einen "See" hinein gerauscht kann die Fahrt zu Ende sein, und der Autovermieter wird von Ihnen bestenfalls nur Schadenersatz für das defekte Rad verlangen. Was im schlimmsten Fall eine kaputte Achse kostet entzieht sich meiner Kenntnis.

Tipp: Nicht gleich nach einem Regenschauer loshetzen. Erst abwarten bis das Wasser einigermaßen abgelaufen ist, oder im Hotel an der Bar bleiben und selber ein bisschen auffüllen.

Apropos Alkohol: In Griechenland liegt die Alkoholgrenze genau wie bei uns bei 0,5‰. Ich wette mal, dass die korfiotische Polizei auch 1 + 1 rechnen kann und bei dem riesigen Alles Inklusive Angebot auf der Insel auch Alkoholkontrollen macht. Wäre eigentlich nur logisch. Also achten Sie auf Ihren Restalkoholpegel damit Sie Ihren Führerschein auch wieder mit nach Hause nehmen können. Die wunderschönen Bergstraßen lassen sich auch nüchtern viel besser genießen als mit einem "Brausekopf" vom Vortag.

Sie werden mit Ihrem Auto mit Sicherheit nicht nur die Hauptstrasse nach Kerkyra befahren, sondern zwangsläufig auch mal irgendwo "in der Pampa" landen, denn die griechische Regierung gibt keine genauen Landkarten heraus. Wenn ihre Landkarte eine Kreuzung anzeigt muss da nicht zwangsläufig auch eine sein.
Das ganze Kartenmaterial welches man in den Hotels, Souvenirläden oder bei den Autoverleihern bekommt kann man sich nur als Erinnerungsstück zu Hause an die Wand nageln.

Tipp: Ich kann hier nur die Korfukarte der  Road Edition, Karte 301  1: 70 000 empfehlen. Von dieser Karte kann man ausgehen, dass sie einigermaßen genau ist, und das am Ende des Weges auch das gewünschte Ziel liegt. Wenn Sie diese Karte nutzen wollen, besorgen Sie sich die aber bitte schon in Deutschland. Hier ist sie im einschlägigen Buchhandel für ca. 8 - 10 Euro erhältlich. Sie sollten von dieser Karte aber nur die gelb oder rot markierten Straßen wählen. Die weißen Eintragungen sind mit Geröll bedeckte Feldwege, die Ihren Autovermieter wiederum veranlassen könnten Ihnen Reifen- und Unterbodenreparaturen in Rechnung zu stellen

Alle anderen Strecken sind problemlos zu befahren, wenn Sie sich in den kleinen Orten und Bergdörfern permanent auf Gegenverkehr einstellen. Gerade wenn Sie es nicht erwarten kommt Ihnen an der engsten Stelle eine Dorfes der hiesige Müllwagen oder Schulbus entgegen und bei Ihnen wird sich augenblicklich der Fluchtinstinkt melden. Es gibt aber immer eine Möglichkeit, denn wie schon erwähnt ist das ganze Miteinander auf Rücksichtnahme ausgelegt.

Sollten Sie doch wider Erwarten mal in einen Unfall verwickelt sein ist es UNBEDINGT anzuraten die


                                    Touristenpolizei Tel. 06 61/3 02 ( unbedingt mit der Vorwahl )


einzuschalten. Dies verlangt auch schon Ihr Autovermieter von Ihnen. Hilfreich ist in Griechenland auch die ADAC Mitgliedschaft. Der ADAC hilft Ihnen nicht nur wenn Sie einen Unfall haben.

                                          ADAC Griechenland Tel.: 21 09 60 12 66

Eine andere Möglichkeit ergibt sich unter :

ADAC- München, 24-Std-Service, +49 89 22 22 22.

Auch bei allen anderen Fahrzeugproblemen (Panne etc.) sind die gelben Engel für Sie da.  So wird Ihnen  z.B. als ADAC Mitglied nicht nur in Verkehrsfragen geholfen. Wir haben über den ADAC für zusätzliche 17,00 Euro im Jahr auch den Auslandskrankenschutz abgeschlossen. Ich empfehle allen dringend sich hierüber mal mit seinem zuständigen ADAC Büro zu unterhalten denn es spart Geld bei der Vorbereitung des Urlaubs, und es erspart Ärger wenn mal etwas passiert ist.

Im Internet gib es den ADAC hier

und die spezielle Auslandsseite sehen Sie hier: http://www.adac.de/mitgliedschaft_leistungen/pannenhilfe_notruf/Notruf_Ausland/Internationale_Notrufstationen/default.asp?ComponentID=1321&SourcePageID=32005&teaserTitle=Wir+sind+f%FCr+Sie+da%2E&teaserURL=%2Fwir%5Fueber%5Funs%2FADAC%5FEuropa%2Farc%5Feurope%2Fdefault%2Easp&location=teaser#atcm:8-55964

Das sieht zwar schlimm aus, aber Sie brauchen diesen Link ja auch nicht auswendig zu lernen sondern nur anzuklicken, um direkt auf der entsprechenden Seite zu landen.

Es gibt auch noch eine Pannenhilfe auf Korfu, die Sie unter der gebührenfreien Rufnummer 104 erreichen

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß auf Ihrer ganz persönlichen Korfurundreise. Wenn Sie noch eigene Erfahrungen oder Tipps haben, die hier her gehören, würde ich mich über eine Nachricht freuen.

Weitere nützliche Adressen finden Sie unter  [ Adressen ]

 

Startseite

 

 

 

 
  Ausflüge    
  Auto und Verkehr    
  Bootsausflüge    
  Einreise    
  Fotogalerie    
  Gästebeiträge    
  Hotels Korfu Stadt    
  Korfuwetter    
  Links    
  Lexikon    
  Orte     
  Unterkünfte    
  Videothek    
  Wallpaper    
  Zoll    
       
  Startseite    
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
  Impressum

 

 

 

Forum  Chatroom Gästebuch

Kontakt

Webcams