Adressen  

Roda

Roda ist ein ehemaliges Fischerdorf im Norden der Insel und lebt heute ausschließlich vom Tourismus. Wie in allen Touristenorten prägen auch hier die Bars und Souvenirshops das Straßenbild.

In der Feriensaison von Mai bis Oktober beleben neben Deutschen, Franzosen, und Holländern vorwiegend Engländer und Schotten den kleinen Ort.

Der Küstenort bietet einen sehr langen und breiten Sandstrand, der im Westen von Hotelanlagen begrenzt wird und nach Osten  in den Strand von Acharavi übergeht. Außerhalb der Saison sind nur wenige kleine Kneipen und Geschäfte für die Einwohner geöffnet und man hat den Eindruck das der letzte Tourist im Herbst auch das Licht ausmacht und die Bürgersteige hochklappt. Zu Saisonbeginn sollte man also nicht damit rechnen, das alles schon geöffnet ist.

Die folgenden Tipps habe ich alle selbst ausprobiert und geprüft und kann sie hier mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

Einen Leihwagen erhaltet Ihr am günstigsten bei NSK Travel. Mit ein Wenig Glück könnt Ihr den Vertrag auch mit der deutschsprachigen Jacky aushandeln. In der Vor - und Nachsaison ist das Handeln auf jeden Fall empfehlenswert.

Gleich ein paar Schritte neben der Autovermietung befindet sich eine weitere welche einen Geldautomaten vor der Tür hat. Dieser Automat spricht mit Euch auch Deutsch, so das man nicht unbedingt erst herumorakeln muss was die Kiste von einem will.

Schräg gegenüber befindet sich das "La Madeira". Eine Taverne im Mexikanischem Stil. Wer von Stifado und Co. die Nase voll hat kann hier herrliche BBQ Rippchen bestellen.( sehr lecker !!!!)

Auf der linken Seite seht ihr dann ein Souvenirgeschäft. Hier gibt es alles was das Herz begehrt. Zigaretten, Taschen, Andenken, Badelatschen und was man sich sonst noch so wünscht, oder auch nicht. Wenn Ihr abends im "La Madeira" Essen gewesen seid wird Euch Jannis wieder erkennen. Ihm gehört schon bald "halb" Roda. ( La Madeira, und 3 (!) Souvenirläden ). Mal sehen was er nächstes Jahr noch dazugekauft hat.

Weiter Richtung Strand findet Ihr dann nach etwas 50 m den  Roda Fotoshop. Für schnelle Fotoentwicklung vom normalen Kleinbildfilm und schnellen Abzügen von den elektronischen Speicherkarten der Digicam sehr zu empfehlen

Rechts daneben residiert einer von 2 Doktoren in Roda. der zweite befindet sich an der Straßengabelung weiter südlich.

Wer die original Griechische Küche liebt findet links neben dem Fotoshop "Marys" Family Taverna. Dies ist meines Wissens nach die einzige Taverne in Roda in der auch die Einheimischen abends verkehren. Es ist eine ganz normale griechische Kneipe ohne jeden Luxus oder Schnick Schnack. Mary lässt auch manchmal noch ihre Gäste in die Töpfe schauen wie es eigentlich in Griechenland üblich ist.
Wie gesagt das Ambiente ist griechisch einfach aber das Essen bei Mary ist lecker und preiswert und ihr solltet es auf jeden Fall ausprobieren.
Wenn Ihr dann schon mal da seid sagt bitte ganz liebe Grüße von Ute und Werner.

Von hier aus kann man schon den Strand sehen und sich in diese Richtung weiter begeben. An der Wendeplatte wartet Silver mit seiner Kutsche. Ihr könnt von hier aus eine Kutschfahrt durch das abendliche Roda machen und euch das Treiben im Vorbeifahren anschauen. 

Sollte Euch das so gefallen haben, dem Pferd hinter die Ohren zu schauen, könnt Ihr nach der Kutschfahrt aussteigen und über die kleine Brücke gehen. Dahinter befindet sich Kostas Horse riding. Von hier aus geht es zu einem zweistündigen Ausritt durch Olivenhaine und am Strand entlang. Ihr könnt den Ausritt aber auch in den meisten Hotels der Umgebung buchen, und werdet von Kosta am Hotel abgeholt.

Wieder zurück über die Brücke geht es an der Promenade weiter. Beim "Roda Inn Hotel" erwartet Euch Helen mit einer großen Infotafel. Hier habt Ihr die Möglichkeit in den folgenden Tagen euch Korfu mal vom Boot aus anzusehen. Helen spricht hervorragend deutsch und erklärt Euch auch die Touren. Wenn Ihr euch zu einer oder mehreren Touren entscheiden könnt (lohnt sich auf jeden Fall ) werdet ihr am entsprechenden Tag an Eurem Hotel abgeholt und auch wieder dorthin zurück gebracht.

Der Rest der Strandpromenade ist mit Bars und Geschäften zugepflastert von denen ich eigentlich nur noch Roxann`s Wein und Cocktailbar empfehlen kann. Hier kann man entweder direkt vor der Bar auf den rustikalen Holzbänken platz nehmen und dem Gewusel auf der Promenade zuschauen oder sich gegenüber hinsetzen und dort auch mal den Blick direkt auf den Strand und über das Meer schweifen lassen.

Hier um die Ecke liegt dann auch schon Roda`s Altstadt. Eine schmale Straße führt zwischen den Häusern hindurch und bringt Euch am eigentlichen alten Ortskern und der Kirche vorbei wieder zum Ausgangspunkt bei NSK Travel zurück.

Hier geht's zum Roda Stadtplan             

Bilder von Roda

Zurück zu der Orteübersicht

 

 
  Ausflüge    
  Auto und Verkehr    
  Bootsausflüge    
  Einreise    
  Fotogalerie    
  Gästebeiträge    
  Hotels Korfu Stadt    
  Korfuwetter    
  Links    
  Lexikon    
  Orte     
  Unterkünfte    
  Videothek    
  Wallpaper    
  Zoll    
       
  Startseite    
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       
  Impressum

 

 

 

Forum  Chatroom Gästebuch

Kontakt

Webcams